Beitrag vom: 29. März 2017

JOM startet mit fünf Etatgewinnen ins neue Jahr

Hamburg/Düsseldorf, 29. März 2017. Die Agenturgruppe JOM setzt ihren Erfolgskurs fort und kann auf einen äußerst erfolgreichen Jahresauftakt verweisen. Seit Januar konnte sich die Mediaagentur in zahlreichen Pitches gegen renommierte Mitbewerber durchsetzen und die Etats von insgesamt fünf namhaften Unternehmen sichern.

So zählt seit Jahresbeginn das Bauunternehmen Goldbeck zu den Neukunden. JOM unterstützt das Unternehmen, das große Gewerbeobjekte konzipiert, baut und betreut, bei der Imagekommunikation und übernimmt Mediaplanung und -einkauf. Seit Februar zählt zudem die Renault Retail Group Deutschland zum Kundenkreis von JOM. Zusammen mit der Brand-Activation-Agentur smartin Advertising soll JOM für das Unternehmen den gesamten Werbeetat steuern und die Marketingabteilung bei der strategischen Weiterentwicklung ihrer Handelsmarketingaktivitäten unterstützen. Seit März gehören zudem die MHK Group, die Simba Dickie Group sowie Univativ zum Kundenkreis von JOM. Bei der MHK Group, Europas führender Gemeinschaft für den mittelständischen Küchen- und Möbelhandel (Handelsumsatz 2015: 4, 5 Mrd. Euro), geht es vorrangig um die Kommunikation für das neue Online-Portal www.kueche.de, das im April startet. Bei der Simba Dickie Group, die mit den Marken Simba, Dickie, BIG, Eichhorn, Schuco und zahlreichen anderen zu den Top Five der Spielwarenbranche zählt, stehen ebenfalls Online-Maßnahmen im Vordergrund. Für die Univativ-Gruppe verantwortet JOM Mediaplanung und Einkauf aller Online- und Offline-Medien in Deutschland und der Schweiz. Das Unternehmen zählt mit seinen Tochtergesellschaften Provativ und Univativ Schweiz zu einem der führenden Personaldienstleister für die Vermittlung von Studenten, Absolventen und freiberuflichen Spezialisten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir so erfolgreich ins neue Jahr starten können“, sagt JOM Geschäftsführer Henning Ehlert. „Das zeigt, dass wir im Markt mit unserem ganzheitlichen Beratungsansatz in Kombination mit einer Kundenbetreuung auf Management-Ebene genau richtig liegen.“ Die Etatgewinne zeigen zudem, dass die Entscheidung, in Düsseldorf einen weiteren Agentur-Standort aufzubauen, auf große Resonanz stößt.  Seit Oktober ist JOM auch in der „Mediaagentur-Hauptstadt“ mit einer eigenständigen Niederlassung präsent. „Auf Kundenseite wächst spürbar der Wunsch, Alternativen zu Netzwerkagenturen zu haben, bei denen sie eine komplett unabhängige Media-Beratung erhalten. Genau das können wir ihnen nun an zwei Standorten bieten: in Hamburg und in Düsseldorf“, sagt Oliver Blecken, Geschäftsführer JOM.

Mit den jüngsten Etatgewinnen kann JOM den Erfolgskurs fortsetzen, der sich bereits Ende vergangenen Jahres abzeichnete. So betreut die Agenturgruppe beispielsweise seit November 2016 auch den gesamten Mediaetat des Elektro-Handelsunternehmens Euronics. Aufgabe ist es, die Bekanntheit und Werbeerinnerung der Marke zu erhöhen sowie den Traffic in  den rund 1.700 Filialen und auf dem Online-Marktplatz www.euronics.de zu steigern.

„An unseren Standorten kombinieren wir Mediaplanungs-Expertise, Markenführung, Digital- sowie Performance-Marketing know-how und kreatives Wissen. Das ist in dieser Form im Markt einzigartig und treibt unsere aktuelle Geschäftsentwicklung voran“, so JOM Gründer und Geschäftsführer Michael Jäschke.

„Und gerade in Zeiten von Big-Data glauben wir dabei an die Kombination aus Mensch und Maschine.  Das führt am Ende zu einer sehr ganzheitlichen, marketingorientierten Mediaberatung und einem klaren Versprechen gegenüber unseren Kunden: nachhaltig höchste Budgeteffizienz. Dieses einzulösen bedeutet sich permanent weiter zu entwickeln. Durch Investitionen in Personal, Technologie oder auch neue Standorte,“ so Jäschke weiter.