Beitrag vom: 16. Oktober 2019

Persönlichkeit schlägt Lebenslauf

Der Beruf als Mediaplanerin oder Mediaplaner hat sich die letzten Jahre stark gewandelt.

 

 

Ein Artikel der aktuellen Ausgabe der W&V thematisiert, dass es sich immer weniger um reine Spezialisten handle, die von jeder Tageszeitung oder Zeitschrift jederzeit die aktuellen Abonnentenzahlen und die verkauften Auflagen nennen können. Viel mehr seien es heute Generalisten, die die Agenturen suchen. Bei der aktuellen Personalfindung gilt daher “Persönlichkeit vor Lebenslauf”.

JOM HR-Managerin Antje Blume sagt dazu: “Wir holen uns interessante Köpfe ins Boot, die das komplexe System intelligenter Mediaplanung verstehen oder lernen wollen, es zu verstehen: Spezialwissen mit einer generalistischen Sicht auf die Dinge zu kombinieren und Kunden „kanaluneitel“ zu beraten, darum geht es. Aus Mono-Media-Spezialisten, die im eigenen Saft schmoren, entsteht keine nachhaltige Budgeteffizienz. Der Vorteil aus der letzten Detailoptimierung von nur einem Medium liegt deutlich unter dem Mehrwert einer kombinierten Betrachtung unterschiedlicher Marketing- und Vertriebsmaßnahmen.”