Beitrag vom: 23. Februar 2018

“Mach was draus | #kommindieagentur” – JOM ist dabei!

Die Employer-Branding-Kampagne „Mach was draus. Komm in die Agentur!“ geht in die zweite Runde. Nach einem zufriedenstellenden Einstieg 2017 führen die Kommunikationsverbände BVDW, CMF, FAMAB, GWA, GPRA, OMG und GPRA die Initiative weiter. Gemeinsam mit den beteiligten Agenturen richtet sich die Kampagne an alle Studierenden die einen Bachelor oder Master an einer deutschen Universität oder Hochschule anstreben.

Ziel ist es, den Praktikanten die wirklichen Arbeitsabläufe einer Agentur zu zeigen und dem potenziellen Nachwuchs vor Augen zu führen, dass der „Mythos Agentur Alltag“ – endlose, anstrengende Arbeitstage und  viel Müh‘ für wenig Lohn – eben nur das ist: ein Mythos.

Agenturen haben viel zu bieten. Das sieht auch die JOM so, weshalb wir uns an dem Programm gerne beteiligen und vier Praktikumsplatze im Sommer bei uns anbieten.  Innerhalb von acht Wochen sollen die Studenten in vier Agenturen vom Flow der jeweiligen Unternehmen und Kollegen mitgerissen werden.

Voraussetzung  für die Bewerbung ist, dass man eingeschriebener Student ist. Motivation, Freude am Lernen und Kreativität schaden aber auch nicht. Unter www.komm-in-die-agentur.de  können sich die Studenten bis zum 31. März 2018 für das Agentursurfing bewerben. Die Praktika werden in sieben Städten deutschlandweit angeboten:  Frankfurt, Stuttgart, München, Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Köln. Wer sich bewirbt, darf sich aussuchen, ob er schriftlich, mit einer Power Point Präsentation oder mit einem Video von sich überzeugen möchte.

Wer neugierig ist, findet auf der Website noch viele weitere Informationen über das Agenturleben, das Praktikum der besonderen Art und der Idee hinter der Initiative.

Die JOM wünscht den Bewerbern viel Erfolg und freut sich, an einem so tollen Projekt mitwirken zu dürfen. In diesem Sinne sagen auch wir: Mach was draus. Komm in die Agentur.