Beitrag vom: 30. März 2017

Best Practice Out-of-Home: Clas Ohlson

Im Mai 2016 eröffnete Clas Ohlson seine erste Filiale am Jungfernstieg in Hamburg. Das traditionsreiche Unternehmen aus Schweden vollzog damit den Markteintritt in Deutschland. Clas Ohlson war sich von Anfang an darüber im Klaren, dass die Hamburger ihr Geschäftsmodell „Genau das was du brauchst, wenn du es brauchst“ erst noch kennen und lernen müssen.

Dieses Vorhaben nahmen wir uns zur Aufgabe und planten gemeinsam mit dem Kunden einen Auftakt zur Store-Eröffnung, der gemäß des Mottos „Clas Ohlson zieht ein“ die Aufmerksamkeit vieler Hamburger gewinnen sollte. Und welche Location läge da näher als einer der am meist frequentierten Dreh- und Angelpunkte in Hamburg: der U-Bahnhof Jungfernstieg. In nächtelanger Arbeit entstanden über 2.800 Quadratmeter Werbefläche, die sich aus über 800 einzelnen Teilen zusammenfügte. Über 400m lange Werbeflächen hinter den Gleisen, 19 Säulen, diverse Treppenaufgänge, digitale Werbeflächen sowie klassische Plakate und Groundposter erzielten innerhalb von 5 Wochen über 17 Mio. Werbekontakte.

Mittlerweile hat Clas Ohlson zwei weitere Filialen eröffnet. Neben dem Standort am Jungfernstieg ist der schwedische Allrounder jetzt auch in Altona und in Hamburgs größtem Shopping-Center, dem AEZ Alstertal-Einkaufszentrum in Poppenbüttel, vertreten.

Um den Hamburgern auch in diesem Jahr die Marke Clas Ohlson näher zu bringen, planten wir die nächste aufmerksamkeitsstarke Aktion. Seit März 2017 fährt eine im Clas Ohlson-Design gebrandete S-Bahn das gesamte Jahr durch Hamburg und fährt streckenweise sogar alle 3 Stores ab.

Wir freuen uns für unseren Kunden über die gelungenen Aktionen.